Filmwochenende-Auftakt zum neuen Projekt vom 1.-3. April    

Am 1.-3. April haben wir das neue Filmprojekt gestartet. Viele engagierte Schüler und Schülerinnen erklärten sich bereit, zusammen mit 4 Lehrerinnen  und Lehrern an dem Filmwochenende tatkräftig mitzuwirken. 

 

Ankunft in Dreisbach, mitten im Wald. 

                                                                                                               

Na Viola, was hast du denn da in der Hand ? Ach jaaa, dein Koffergriff :D              

 

                    

 Leona ganz vertieft in ihrer Tussi-Rolle, dabei lässt sie Sinas Tasche fallen, in der sich ein Energie Drink befand, der nach dem Sturz auslief. 

 

   

Die Drohne war natürlich auch im Einsatz.

 

 Gina hatte viel Spaß beim Kochen mit dem "kleinen" Kochlöffel.

 

 Für Nachtisch ist natürlich auch schon gesorgt.

 

Wir machten den Kühlschrank auf und da lief dort eine rote Flüssigkeit heraus.....wir dachten zuerst es sei Blut...(versteckte Kamera, Liveaufnahme)...doch dann stellte sich schnell heraus, dass die Lehrer dort ein auf Klassenfahrten eigentlich nicht erlaubtes Getränk nicht richtig verschlossen hatten... 

 

 Blicke sagen einfach alles :D Unser "zugewanderter" Toni hat es  in seiner Filmrolle nicht einfach. 

 

 Auch die Regisseure brauchen mal eine Pause.

 

 Hier wird fleißig Text gelernt.  

 

Mit mehrfacher Wiederholung, schafften wir es dann auch endlich ein ordentliches Video für das Casting zu drehen..... :D

 

 Ein bisschen Spaß neben dem Dreh muss auch mal sein, oder Fynn? :D 

 

Na, was wird den hier gepflückt? Drohne im Baum?

 

 

 Natürlich wird auch wieder Nachts gedreht... Spannung ist garantiert....und die erste Leiche ist schon mal gefunden worden.

 

 

4.11.2015

Szene 31 (Das Finale)

An zwei Abenden wurde unser Filmfinale gedreht. In einem leerstehenden Haus konnten wir uns allerhand Verrücktes ausdenken, um die Zuschauer am Ende noch einmal richtig zu fesseln. Und nicht nur die Zuschauer ..... Wir danken Familie Sahm!

 

Aufgrund seiner Gewichtsklasse wurde Maxi dazu auserkoren, auf den Wannenrand zu steigen, denn es gab doch einiges aus der Vogelperspektive zu filmen!

Wer macht denn da während der Dreharbeiten ein Nickerchen auf der Toilette??? Achso, das war nicht ganz freiwillig!

4.11. 21.45 Uhr - es ist vollbracht. Anstoßen mit einem Gläschen (alkoholfreien) Sekt, zumal auch noch jemand Geburtstag hat. Aber: The Dreh must go on....

25.10.2015

Und noch einmal versammelt sich die gesamte Mannschaft bei Chantal. Wenigstens kommen sie jetzt auf eine zündende Idee, um das Rätsel um den verschwundenen Maximilian zu lösen, Wird auch Zeit! Bald ist Premiere! Noch bricht keine Panik aus, aber es sind immer noch nicht alle Szenen gedreht.

 Ja, so ist Chantal. Irgendeine Hausarbeit steht immer an.

Der Klassiker bei den Dreharbeiten: Der Text ist unter dem Tischdeckchen versteckt. Ann-Kristin muss Gebrauch davon machen.

 

Ein sehr schönes Bild, was Nina sichtlich in Aufregung versetzt.

02.11.2015

 

Und da ist er wieder: Oberkommissar Schmidt. Jost Schreiber war gern bereit, wieder die Rolle des grummeligen Oberkommissars zu übernehmen.

Dabei bringt er Bastian doch etwas in Verlegenheit

 Doch ziemlich respekteinflößend....

 Langsam nähern wir uns dem letzten Drehtag. Wieder ein Stückchen geschafft.

 

17.10.2015

Dreh bei nasskalter Witterung. Sogar einige Schneehäufchen lagen noch herum und durften nicht ins Bild geraten.

 

Lukas (Bastian) beobachtet ein Haus und stellt einige verdächtige Dinge fest.

Sind die Aufnahmen gut geworden? Skeptischer Blick aller Beteiligten.

Maxi in einer Drehpause auf dem Sofa. Nur, was haben Möbelwagen und Sofa mit dem Krimi zu tun?

Unterkategorien